Lotos Flower Wiki

Der Bergkristall

geschliffener Bergkristall mit Spitze abgebrochen

Der Edelstein Bergkristall und seine Energie

Dieser Edel­stein besitzt eine natür­liche ultra­ho­he Fre­quenz und macht diesen so zu einem wahrhaft erleuch­t­en­den Kristall. Diese Schwingung ermöglicht uns, dass wir uns über den Lärm der Welt und unser ständi­ges inneres Geplap­per zu einem Zus­tand der Ver­bun­den­heit mit unserem geisti­gen Selb­st erheben.

Ein­er­seits kön­nen wir mit bei­den Beinen fest auf dem Boden bleiben und doch ges­tat­ten uns diese hohen Schwingun­gen des Bergkristalls uns geistig empor zu schwin­gen und die Schleier des Selb­st­mitlei­ds und ‑zweifels und unsere selb­stquä­lerischen Gedanken­muster zu durchtrennen.

Er ste­ht für Klarheit, Rein­heit, Energie und Stärke. Er soll die kör­pereige­nen ener­getis­chen Kräfte anre­gen und das Bewusst­sein fördern. Bei inner­er Zer­streutheit kann der Bergkristall dabei helfen Konzen­tra­tion zu find­en. Der Bergkristall ist ein wahrhaftiger Meis­ter und auch ein ver­lässlich­er Fre­und, wenn du eine umfassendere Verbindung mit deinem geisti­gen Selb­st suchst.

Um Wass­er Frische und Kraft zurück­zugeben, ist der Bergkristall auch beson­ders wirkungsvoll.

Meditation mit dem Bergkristall

Natür­lich kann man auf viele ver­schiedene Arten mit Kristallen medi­tieren. Wichtig ist, dass du dich auf deine Kristalle ein­schwingst und mit deinen Inten­tio­nen arbeitest. Man kann die Steine vor sich platzieren, sie auf den Kör­p­er aufle­gen oder in die Hand nehmen. Hier möcht­en wir kurz auf eine bei uns sehr beliebte und ein­fache Meth­ode der Med­i­ta­tion mit Kristallen einge­hen. Bes­timmte Kristalle haben einen beson­ders wohltuen­den, befreien­den gar ener­getisch ent­fal­tenden Effekt auf dich und deinen Kör­p­er wenn man sie mit soge­nan­nter Chakre­nar­beit kombiniert.

Der wun­der­volle Bergkristall ist wie der Amethyst dem Kro­nen­chakra zuge­ord­net. Das Kro­nen- oder Scheit­elchakra befind­et sich wie der Name besagt am ober­sten Punkt des men­schlichen Kör­pers, dem Schei­t­el und ist dein ganz per­sön­lich­es Tor für Bewusst­sein und spir­itueller Freiheit.

Möcht­est du, das dir der Bergkristall bei der Aktivierung deines Scheit­elchakras helfen darf, so kannst du deinen Bergkristall in die Hand nehmen. Atme tief ein und aus und konzen­triere dich dabei auf den oder die Bergkristalle, die die Mitte dein­er Hand­in­nen­fläche berühren. Dort befind­en sich die Chakra­punk­te. Der Bergkristall unter­stützt dich so mit sein­er Schwingung und har­mon­isieren­der Wirkung bei der Öff­nung beziehungsweise Aktivierung der Kro­ne aller Chakren.

Reinigen und Aufladen des Bergkristall

Der Bergkristall, eben­so wie der Rosen­quarz, kann im Prinzip klas­sisch unter fließen­den Wass­er gere­inigt und ent­laden wer­den, um ihn von möglichen anhaf­ten­den neg­a­tiv­en Energien zu befreien. Anschließend mag er es sehr gerne in der Sonne zu liegen oder auch im Mondlicht gebadet zu wer­den. Man kann ihn auch auf oder in die Erde leg­en, damit er sich wieder auflädt und bere­it ist, seine Schwingung auf dich oder dein Edel­stein­wass­er über­tra­gen zu dürfen.

Erzeuge dein eigenes Edelsteinwasser mit einem Bergkristall

Wenn dich der Bergkristall genau­so begeis­tert und fasziniert wie uns, schau dir doch die Lotos Flower Edel­stein­wass­er Trink­flaschen an. Hier find­est du deinen Bergkristall für Edel­stein­wass­er to go in ver­schiede­nen Designs!