Lotos Flower Wiki

Der Amethyst

Amethyst Kristall

Der Edelstein Amethyst und seine Energie

Dieser her­rlich anzuse­hende, kräftig vio­lette, manch­mal auch nur leicht san­ft lila und auch klar schim­mernde Kristall, ver­lei­ht uns größere innere Kon­trolle über den mäan­dern­den Fluss unser­er Gefüh­le und fördert unsere emo­tionale Bal­ance. Der Amethyst erin­nert uns daran, dass unsere emo­tionalen Befind­lichkeit­en zu unseren stärk­sten Ver­bün­de­ten wer­den kön­nen, wenn wir sie klug nutzen.

Dieser Stein ermöglicht es uns, den zarten Schleier zwis­chen der materiellen und der spir­ituellen Welt zu lüften. Er ver­mag unsere Emo­tio­nen zu kanal­isieren, so dass sie zu ein­er Brücke in die geistige Welt wer­den kön­nen, wo wir nach höher­er spir­itueller und emo­tionaler Erfahrung suchen dürfen.

Der vio­lette Halbe­del­stein ste­ht für Klarheit, Wach­heit und innere Har­monie. Er fördert unsere emo­tionale Bal­ance und hil­ft uns dabei nicht in den Wogen unser­er Emo­tio­nen unterzuge­hen. Auch ent­fal­tet dieser schöne Edel­stein seine wohltuende Energie bei Stress. Er schenkt uns Ruhe und geleit­et uns in einen tiefen, traum­re­ichen Schlaf.

Meditation mit dem Amethyst

Möcht­est du mit deinem eige­nen Ame­tyhst medi­tieren, ist es gut zu wis­sen, dass der Kristall dem siebten Chakra, dem Kro­nen­chakra zuge­ord­net ist. Dem Kro­nen- bzw. auch Scheit­elchakra im San­skrit auch „Sahas­rara genan­nt, sind die Far­ben weiß bis trans­par­ent, san­ftes vio­lett und Gold zuge­ord­net und befind­et sich wie der Name bere­its besagt auf Höhe deines Scheit­elpunk­ts, allerd­ings etwas davor, in dein­er Aura. Es ist der Zugang zu deinem ganz per­sön­lichen höheren Selb­st und Bewußt­sein. Durch Platzierung vor dir oder durch direk­tes Aufle­gung des Amethyst auf den Schei­t­el, ent­fal­tet er seine Kraft auf dich und unter­stützt die ener­getis­che Öff­nung deines 7. Chakras.

Reinigen und Aufladen des Amethyst

Kristalle ver­lieren mit der Zeit ihre Schwingungsen­ergie, beispiel­sweise, wenn du Edel­stein­wass­er erzeugst. Wenn du deinen Amethyst wieder mit frisch­er Energie aufladen willst, gibt es im Ver­gle­ich zu anderen Edel­steinen wie dem Bergkristall oder Rosen­quarz etwas zu beachten.

Er lässt sich natür­lich wie die große Mehrzahl aller Kristalle unter fließen­dem Wass­er reini­gen und ent­laden. Doch beim zweit­en Schritt, nach der Reini­gung, dem eigentlichen Aufladen es ist etwas Vor­sicht geboten.

Die meis­ten Edel­steine kann man zur „Betankung“ mit neuer Energie im Son­nen- oder Mondlicht baden. Doch ste­ht der der Amethyst im Son­nen­licht, kann er stetig verblassen und ver­liert sein wun­der­volles vio­lett. Daher sollte dieser außergewöhn­liche Stein auss­chließlich im Mondlicht oder durch aufle­gen auf ein­er Amethyst­druse aufge­laden wer­den. Je nach Gebrauch sollte dies ein­mal im Monat durchge­führt werden.

Möchtest du dein eigenes Edelsteinwasser mit einem Amethyst genießen?

Deinen eige­nen Amethyst find­est du hier! Schau dir ein­fach unsere Lotos Flower Edel­stein­wass­er Trink­flaschen an. Hier find­est du deinen Amethyst für Edel­stein­wass­er to go in ver­schiede­nen Designs!